Abi Profilwahl,  Rund ums Abi

Abi Profilwahl

In der Oberstufe findet der Unterricht nicht mehr in Klassen statt, sondern in Kurzform. Das heißt jedes Fach findet in einer unterschiedlichen Konstellation statt. Dabei entscheidest du, welchen Schwerpunkt du bei deinen Kursen wählen möchtest. Diese Entscheidung ist nicht ganz einfach und sollte sorgfältig durchdacht werden. Denn diese Fächer machen die Note in deinem Abitur aus.

Welche Vorschriften gibt es?

Um die Kernfächer Mathe, Deutsch und eine Fremdsprache kommst du auch in der Oberstufe nicht drum rum! Diese müssen alle vier Halbjahre belegt werden und werden in jedem Fall in die Berechnung der Abinote mit einbezogen. Auch ein Naturwissenschaftliches Fach (Biologie, Chemie, Physik) muss durchgehend belegt werden.

Einige Richtlinien unterscheiden sich jedoch von Bundesland zu Bundesland. Vor allem in der Anzahl der Prüfungsfächer und Fächer, welche auf erhöhtem Niveau stattfinden sind unterschiedlich. Zum Beispiel in Bayern sind es 5 Prüfungsfächer, alle auf erhöhtem Niveau.  Deutsch und Mathe sind als Prüfungsfach vorgeschrieben. In Niedersachsen gibt es ebenfalls 5 Prüfungsfächer, davon findet jedoch nur 3 auf erhöhtem Niveau statt.

Auch welche Fächer wie kombiniert werden können, ist abhängig vom Bundesland oder ist sogar von Schule zu Schule anders.

Tipps zur richtigen Kurswahl

Fähigkeiten & Interessen:

Wähle eine sinnvolle Kombination aus deinen Interessen und Fähigkeiten. Es wird dir einfacher fallen für ein Fach zu lernen, für welches du dich interessierst und dir Spaß macht

Lehrer:

Informier dich schon mal, welche Lehrer gegebenenfalls welche Fächer in der Oberstufe unterrichten könnten. Du solltest dich jedoch nicht zu sehr davon beeinflussen lassen, aber kann hilfreich sein, wenn man mit seinen zukünftigen Lehrern gut klar kommt.

Zukunft:

Wenn du bereits weißt welchen Beruf du später ausüben möchtest, überleg dir welche Fächer dafür interessant sein können.
Wenn dein Wunsch-Studium eine Zulassungsbeschränkung, wähl am Besten eine Fächerkombination, die dir liegt, damit du gute Noten erzielen kannst.  

Beratung:

Lass dich von Lehrern und jetzigen Oberstufenschülern beraten und hol dir verschieden Meinunge ein.  Beachte jedoch es gibt keine pauschale Regel – was für den einen passt, muss nicht für dich passen. Lass dich vor allem nicht von der Wahl deiner Freunde beeinflussen – klar wünscht man sich, mit seinen Freunden zusammen zu sein. Denk jedoch erst an deine Stärken & Interessen!

Einige Schulen bieten mittlerweile ein online Planungsmodul an, indem du mögliche Kombinationen errechnen kannst. So siehst du direkt, ob deine Wahl möglich ist oder ob du noch andere Fächer einbringen musst. Sollten deine Wunsch-Fächer oder Kombination an deiner Schule nicht angeboten wird, besteht auch die Möglichkeit die Schule zu wechseln (z.B. nicht alle Schulen bieten alle Sprachen an; Sport Abi ist nicht an allen Schulen möglich). Solltest du dennoch mit deiner Wahl nicht zufrieden sein, kannst du in den ersten Wochen der Oberstufe noch umwählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.